061

Wahl­pro­gramm der CDU

Gau-Alges­heim 2024–2029

Ver­kehr

  • Die CDU steht für ein respekt­vol­les Mit­ein­an­der aller Ver­kehrs­teil­neh­mer. Dafür wol­len wir ein siche­res Umfeld schaffen!
  • Siche­res Schul­we­ge­kon­zept, z. B. im Bereich der Chris­ti­an-Erbach-Real­schu­le plus und der Schloß-Ardeck-Grund­schu­le; Fuß­gän­ger­über­weg in der Bin­ger Straße.
  • Opti­mie­rung der inner­städ­ti­schen Ver­kehrs­strö­me durch den Bau eines Krei­sels an der Ein­fahrt zur Langgasse.
  • Ziel ist ein zwei­ter Fahr­weg für Kfz über die Bahn (Nord­um­ge­hung) und Offen­hal­tung einer gewünsch­ten Ver­län­ge­rung der Bahn­hof­stra­ße nach Ingelheim.
  • Schaf­fung von zusätz­li­chem Park­raum im west­li­chen Stadt­ge­biet und Mar­kie­ren von Park­buch­ten in der Stadt.
  • Ver­bes­se­rung der Sicher­heit für Fuß­gän­ger und Fahr­rad­fah­rer, z. B. Ocken­hei­mer Str./Rheinstrasse incl. Fahr­rad­brü­cke über die Bahn.

 

Wirt­schaft und Arbeit

Die CDU setzt sich für eine nach­hal­ti­ge Opti­mie­rung der Wirt­schafts­struk­tur ein!

  • Bei­be­hal­tung lang­fris­tig sta­bi­ler Steuerhebesätze.
  • För­de­rung von Räum­lich­kei­ten für Start-up‘s.
  • Opti­mie­rung der Rah­men­be­din­gun­gen für Ein­zel­han­del, Gewer­be und Gastronomie.
  • Unter­stüt­zung für fai­ren Ein­kauf und die Direkt­ver­mark­tung von regio­na­len Produkten.
  • Behut­sa­me Aus­wei­tung von tou­ris­ti­schen Akti­vi­tä­ten zur Stär­kung der loka­len Wirtschaft.
  • Neu­es Gewer­be­ge­biet zur Ansied­lung von Hand­werks­be­trie­ben und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men zur Schaf­fung wohn­ort­na­her Aus­bil­dungs- und Arbeitsplätze.

 

Kli­ma und Umwelt

Die CDU setzt sich für die Nut­zung moder­ner Ener­gie­quel­len zur Bewah­rung der Schöp­fung ein. Dabei wol­len wir Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mit einbeziehen.

  • Erar­bei­ten von Grund­sät­zen für zusam­men­hän­gen­de Grün­zo­nen und begrün­te Berei­che im Stadtgebiet.
  • Auf­bau der kom­mu­na­len Wär­me­pla­nung zur Schaf­fung von Pla­nungs­si­cher­heit für die Bür­ge­rin­nen und Bürger.
  • Ermög­li­chen der Errich­tung von Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen auf städ­ti­schen Area­len und Einrichtungen.
  • Schaf­fung von Anrei­zen zur Instal­la­ti­on wei­te­rer Lade­sta­tio­nen für Elek­tro-Fahr­zeu­ge und E‑Bikes.
  • Ver­fas­sen eines Kon­zep­tes zur Oberflächenwassernutzung.
  • Umset­zung von Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung des Klein­kli­mas und der Auf­ent­halts­qua­li­tät ins­be­son­de­re durch mehr Bäu­me, Büsche und sons­ti­gen Pflanzen.

 

Stadt­ent­wick­lung, Digi­ta­li­sie­rung, Infrastruktur

Eine am Gemein­wohl ori­en­tier­te Stadt­ent­wick­lung ist den Mit­glie­dern der CDU sehr wichtig!

  • Berück­sich­ti­gung der Belan­ge mobi­li­täts­ein­ge­schränk­ter Men­schen, z. B. Absen­kung von Bür­ger­stei­gen, Anpas­sung der Bord­stein­hö­hen an Bushaltestellen.
  • Bau einer viel­sei­tig nutz­ba­ren offe­nen Hal­le auf dem Fest­platz: Über­bau­ung der Park­plät­ze, PV Anla­ge, Nut­zung als Festzelt.
  • Opti­mie­rung der neu ein­ge­rich­te­ten Maß­nah­men des öffent­li­chen Nahverkehrs.
  • Kin­der­freund­li­che und natur­na­he Umge­stal­tung von Plät­zen in der Stadt.
  • Behut­sa­me Wei­ter­ent­wick­lung zur Schaf­fung neu­en Wohn­rau­mes, ohne dabei den ein­zig­ar­ti­gen Cha­rak­ter unse­rer Stadt zu beeinträchtigen.
  • Errich­tung von wei­te­ren pfle­ge­leich­ten, gut erreich­ba­ren Grab­stel­len auf dem Friedhof
  • Umge­stal­tung der Trau­er­hal­le und des angren­zen­den Bereichs.
  • Home­page und App der Stadt zukunfts­fä­hig gestal­ten, z. B. für Ver­ei­ne und Geschäftswelt.
  • Schaf­fung einer Hundewiese.

 

Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät aller Generationen

Das har­mo­ni­sche Mit­ein­an­der aller Men­schen liegt uns als C‑Partei beson­ders am Herzen!

  • Frei­zeit-Ange­bo­te in Zusam­men­ar­beit mit Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen (z. B. Jugend­raum, Bolz­platz, Sportstätten).
  • Anpas­sung der Nut­zungs­kon­zep­te für Spiel­plät­ze zu Treff­punk­ten pas­send zur Alters- und Familienstruktur.
  • Neu­bau einer städ­ti­schen Kita im Bereich Bin­ger Stra­ße mit Inte­gra­ti­on von Kin­dern mit Handicap.
  • Wohn­bau­pro­jek­te für bezahl­ba­ren Wohn­raum mit Unter­stüt­zung, u.a. durch die Kreiswohnungsbaugesellschaft.
  • Unter­stüt­zung von sozia­len Initia­ti­ven, zum Bei­spiel der sor­gen­den Gemein­schaf­ten, Essen auf Rädern.
  • För­de­rung der Ein­rich­tung der Tagespflege.
  • Siche­rung der ärzt­li­chen Grundversorgung.
  • Ein­satz einer Gemein­de­schwes­ter zur Ver­bes­se­rung der sozia­len Betreu­ung in Gau-Algesheim.

 

Land­wirt­schaft

Wir ste­hen klar an der Sei­te unse­rer regio­na­len und fami­li­en­ge­führ­ten Land­wirt­schaft und set­zen uns für ein gutes Mit­ein­an­der von Land­wirt­schaft, Gesell­schaft und Natur ein.

  • Wir möch­ten kei­ne wei­te­ren Land­schafts-Regu­lie­run­gen, wel­che die Ent­wick­lung der Land­wirt­schaft und unse­rer Stadt wei­ter einschränken.
  • Stark­re­gen­an­fäl­li­ge Gefah­ren­punk­te an stadt­na­hen Wirt­schafts­we­gen ent­schär­fen, um den Ero­si­ons- und Über­flu­tungs­schutz zu verbessern.
  • Unter­stüt­zung des zeit­ge­mä­ßen, mul­ti­funk­tio­na­len Aus­baus der Wirt­schafts­we­ge für ein fai­res Mit­ein­an­der von Land­wirt­schaft und erho­lungs­su­chen­den Menschen.
  • Land­wirt­schaft und inter­es­sier­te Bür­ger wol­len wir mit Saat­gut und Blüh­mi­schun­gen unter­stüt­zen, um das Land­schafts­bild auf­zu­wer­ten und Wild­bie­nen einen Lebens­raum zu bieten.
  • Wir set­zen den stand­ort- und kli­ma­ge­rech­ten Umbau unse­res Kom­mu­nal­walds fort.

 

Ver­ei­ne, Ver­bän­de, Kultur

Neben der Fami­lie ist der gesell­schaft­li­che Zusam­men­schluss von Ver­ei­nen und Ver­bän­den eine tra­gen­de Säu­le unse­res Gemeinwesens.

  • Unter­stüt­zung und Pfle­ge natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Part­ner­schaf­ten und Akti­vi­tä­ten der Stadt.
  • Unter­stüt­zung der Ver­ei­ne, Jahr­gän­ge und Grup­pen beim Erhalt und Wei­ter­ent­wick­lung von tra­di­tio­nel­len Gau-Alges­hei­mer Fes­ten, Events und neu­er Formate.
  • Erhalt unse­rer Nah­erho­lungs­ge­bie­te, z.B. Lebens- und Kul­tur­raum Laurenziberg.
  • Erwei­te­rung der kul­tu­rel­len Ange­bo­te im Städtchen.
  • Pla­nung und Bau einer Sport- und Kul­tur­hal­le zur Stär­kung unse­res Vereinslebens.
  • Wert­schät­zung des Ehren­amts, z. B. Orga­ni­sa­ti­on eines Ehrenamtsfestes.

Sie haben ein Anlie­gen?
Schrei­ben Sie uns eine E‑Mail!

Neu­es Feld

Sie haben ein Anlie­gen?
Schrei­ben Sie uns eine E‑Mail!

Be­stä­ti­gung nach DSGVO:

7 + 12 =

Cookie Consent mit Real Cookie Banner